• Am Freitag, den 31. Mai fand die Eröffnungsveranstaltung des Nussverarbeitungswerks Almaco del Guadalquivir in der Gemeinde Palma del Río (Córdoba) statt.

Mehr als 150 Gäste besuchten die 3.500 m² große Verarbeitungsanlage, die über die neueste Technologie verfügt und die ordnungsgemäße Behandlung von Nüssen mit den anspruchsvollsten Prozesszertifizierungen garantiert. Anschließend besichtigten wir die 315 Hektar der Walnuss- und Pekannussfarm von Cortijo Calonge, deren Hauptziel Nachhaltigkeit und größerer Respekt für die Flora und Fauna der Region ist.

Auf der Finca Calonge befindet sich die erste Pilotanlage in Spanien für das REDAWN-Projekt, ein europäisches Projekt zur Erzeugung sauberer elektrischer Energie durch Einbau einer Turbine in die Bewässerungsrohre unter Ausnutzung ihres Überdrucks.

Während der Veranstaltung wurden die Ziele des Projekts und sein Engagement für die Umwelt, die Verarbeitungsanlage und die Qualitätskontrolle der Nüsse vorgestellt. “Unser Ziel ist es, die beste Qualität unter den auf dem spanischen Markt erhältlichen Nüssen anzubieten , auf unserer Farm hergestellt und in unseren Anlagen verarbeitet, mit einem dreifachen Ziel von GESUNDHEIT, GESCHMACK und NACHHALTIGKEIT”, sagte Borja Murube, CEO von Almaco del Guadalquivir SL